Bildungsmonitoring: Das Studiendesign

In StEG bilden wir die Vielfalt und die aktuelle Entwicklung der bundesweiten Ganztagsschullandschaft strukturiert ab. Die Grundlage dafür bilden zwei repräsentative Befragungen: Die erste Erhebung führen wir im Jahr 2012 durch, die zweite folgt 2015. Dadurch erhalten wir zwei umfassende Momentaufnahmen, die sich sowohl einzeln als auch im Vergleich betrachten lassen.

Erfahren Sie mehr:

> über die elf Dimensionen, in denen wir das Thema Ganztagsschule betrachten
> dazu, wie wir die Befragung der Schulleitungen organisiert haben

Dimensionen von Ganztagsschule

Insgesamt beziehen wir in unsere Fragebogen elf Dimensionen von Ganztagsschule ein, die wir auf Basis der Forschungsergebnisse aus der ersten Phase von StEG gebildet haben. Außerdem haben wir den jeweiligen Informationsbedarf der Kultusministerien berücksichtigt. Im Einzelnen berücksichtigen wir in den Erhebungen folgende Kategorien:

  • Schulstrukturelle Merkmale, beispielsweise Schulform, Schülerzahl, Sozialstruktur
  • Organisation des Ganztagsbetriebs, beispielsweise Organisationsform des Ganztags, Trägerschaft/Kooperationsmodelle zwischen Schule und Hort, Verknüpfung/Trennung von Unterricht und Ganztagsangeboten, Verpflichtungsgrad der Teilnahme an Ganztagsangeboten
  • Personalstruktur, beispielsweise Personalumfang in Unterricht und Angeboten, Qualifikationsstruktur des Personals
  • Ressourcen, beispielsweise Räumliche Ausstattung, finanzielle Ausstattung, Elternbeiträge
  • Kooperation/Trägerschaften, beispielsweise Kooperation mit außerschulischen Partnern, Träger/Verantwortung für die Koordination des Ganztagsbetriebs, Verhältnis des Schulträgers zum Ganztagsbetrieb, Kooperationsstrukturen
  • Leitung/Steuerung des Ganztagsbetriebs, beispielsweise Leitungsverantwortung, Steuerungsgremien und -strukturen
  • Konzeption der Ganztagsschule, beispielsweise Zeitorganisation des Ganztagsbetriebs, Ziele des Ganztags, Ganztagsprofil/-schwerpunkte, Verknüpfung von Angeboten und Unterricht
  • Angebotsstruktur des Ganztagsbetriebs, beispielsweise thematische Struktur der Ganztagsangebote, Hausaufgabenpraxis
  • Teilnahme, beispielsweise Teilnahmequote, Angebot/Nachfrage, Regelung des Zugangs
  • Ganztagsschulgeschichte, beispielsweise Jahre seit Beginn der ganztägigen Organisation, Entwicklungsschritte/Wechsel der Organisationsform
  • Schulentwicklungsmaßnahmen, beispielsweise Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung, Teilnahme an Schulleistungsstudien

Online-Befragung – schnell und sicher

Die Schulleitungen beantworten unsere Fragen einfach am eigenen Arbeitsplatz: Durch Eingabe eines individuellen Codes erhalten sie Zugang zu einem Online-Fragebogen. Um auch den Aufwand für die Eingabe möglichst gering zu halten, arbeiten wir mit speziellen Filtern: Während der Bearbeitung passt sich der Fragebogen fortwährend an die aktuellen Eingaben an. So erscheinen von vornherein nur die Themen und Antwortmöglichkeiten, die für die jeweilige Schule tatsächlich von Bedeutung sind.

Ein weiterer Vorteil der Online-Befragungen ist die schnelle Bereitstellung der Daten für unsere Analysen: Wir können die digitalen Angaben direkt in unsere Systeme übertragen und ohne weitere Bearbeitung auswerten. Dadurch können wir den ersten Ergebnisbericht bereits Ende 2012 zur Verfügung stellen. Wie über die gesamte Studie hinweg hat der Datenschutz auch bei den Online-Erhebungen höchste Priorität.